Demo gegen Studiengebühren

Datum: 
Samstag, 29. April 2017 - 12:00 bis 14:00
Ort: 
Karlsruhe Friedrichsplatz

Unsere Landesregierung plant erneut Studiengebühren einzuführen.
Noch ist das Gesetz aber nicht beschlossen!
Wir demonstrieren am Samstag, den 29.4., um 12:00 Uhr auf dem Friedrichsplatz (Naturkundemuseum) für freie Bildung und gegen Studiengebühren.
Damit sind wir Teil einer landesweiten Protestaktion. Gemeinsam mit Freiburg, Stuttgart, Heidelberg, Tübingen, Konstanz...

BUNTE BILDUNG - FREIE BILDUNG
unter diesem Motto steht der Protest gegen die geplante Einführung von Studiengebühren für Nicht-EU-Studierende und Studierende im Zweitstudium.

buntebildung-freiebildung.de
https://www.facebook.com/events/659780054146838/

Warum auch Du zur Demo kommen solltest:

♦ Seit Jahren sind die Universitäten überlastet. Es ist dreist, dass Studierende jetzt dafür bezahlen sollen Kürzungen zu vermeiden - also dafür, dass sich die Lehre nicht verbessert. Wir fordern eine angemessene Hochschulfinanzierung, die nicht auf Kosten der Studierenden umgesetzt wird!

♦ Internationale Studierende bereichern unsere Unis: Sie bringen neue Perspektiven, haben interessante Forschungsideen, engagieren sich ehrenamtlich, machen Sprachtandems, sind Freund*innen. Mit der Demoteilnahme setzt du ein Zeichen.

♦ Ein erheblicher Teil der internationalen Studierenden kommt aus Entwicklungsländern. Wir fordern die Landesregierung auf, ihrer globalen Verantwortung gerecht zu werden und ihren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten.

♦ Jeder Mensch hat das Recht auf eine gute Ausbildung - unabhängig von Herkunft oder wirtschaftlicher Lage. Studiengebühren verhindern, dass finanziell benachteiligte Menschen studieren.

♦ Durch Gebühren wird Bildung zur Investition. Das geht zu Lasten von Fächern, die wertvoll für die Gesellschaft sind, aber einen geringeren ökonomischen Nutzen haben. Niemand sollte dafür bestraft werden, dass sie oder er sich beruflich neuorientieren oder weiterbilden möchte.

♦ Friedliche Versammlungen sind staatlich geschützt. Es gibt also nichts zu befürchten.

Wir gestalten am Mittwoch, den 26.4., ab 11 Uhr vor dem AKK Plakate und Banner. Kommt einfach vorbei!
Redet über die Demo und bringt eure Freunde mit!

Euer Arbeitskreis Freie Bildung!
Kontakt: info@freie-bildung.de

Der Arbeitskreis Freie Bildung wurde letzten Oktober vom Studierendenparlament des KIT erneut gegründet, um gegen die geplanten Studiengebühren zu protestieren.