Kinderbetreuung

 

Leider ist es nicht ganz so einfach, sein Kind unterzubringen. Im Folgenden sollen die Möglichkeiten aufgezeigt werden, wo ihr Kinder unterbringen könnt. Allerdings bestehen oft Wartezeiten, und die Mitarbeit der Eltern ist bei manchen Einrichtungen erwünscht (was nichts Schlechtes, aber zeitaufwändig ist).

Ein Verzeichnis der Kinderbetreuungsstätten in der Stadt Karlsruhe ist erhältlich bei der Sozial- und Jugendbehörde der Stadt Karlsruhe, Abteilung Kindertageseinrichtungen.

smartKITA-Online-Portal: Jedes Kind, für das in karlsruhe ein betreuungsplatz gesucht wird, muss über dieses Portal angemeldet sein: https://kita.karlsruhe.de/

 

In Baden-Württemberg obliegt die Betreuung der Kinder von Studierenden dem Studierendenwerk; es bietet Betreuung im Rahmen eines erweiterten Kinderhauses und eines Kindergartens an:

Kinderhaus "Blumenland"

Für studentische Etern bietet das Studierendxenwerk einen Kindergarten in der Adlerstraße in Karlsruhe mit Platz für insgesamt 60 Kinder in fünf Gruppen. Es gibt drei Krippengruppen à 10 Kinder für 1 bis 3jährige und zwei altersgemischte Gruppen à 15 Kinder für das Alter von 1 bis 6 Jahren. Die Betreuung findet ganztags mit Mittagessen satt. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.30 Uhr - 17.30 Uhr, Kernzeit (in der Zeit sind die Kinder in der Kita, müssen gebracht sein und dürfen vorher nicht geholt werden): 9.30 Uhr - 14.30 Uhr. Leitung Fakhri Zolali, Telefon: 0721/38 04 52.

Kindertagesstätte "Sternschnuppe"

20 Plätze für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren gibt es in der Westhochschule (Hertzstraße 16, Geb. 06.41). Die Betreuung findet ganztags statt, und mit Frühstück, Mittagessen und einem Vesper wird für abwechslungsreiche Kost gesorgt. Die Eltern müssen gelegentlich mitarbeiten. Bei Vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen werden die Beiträge zur Kinderbetreuung vom Sozialamt übernommen. Genauere Infos und Anmeldung bei Fr. Petra Günther, Tel.: 0721/608-44511, Email: kita@​sw-ka.​de, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.30 Uhr - 17.30 Uhr.

Die Betreuungskosten sind für Studierende vergünstigt.

Weiter Informationen und das Konzept der Kitas findet Ihr unter: http://www.sw-ka.de/de/beratung/studieren_mit_kind/das_konzept_unserer_k...

 

Das KIT besitzt zwei Kindergruppen. Auch wenn diese nur für Beschäftigte des Großforschungsbereiches offen sind, sind diese z.B. für Promovierende interessant.

Für Promovierende und Angestellte des KIT

"nanos!" am Campus Nord

Die "nanos!" ist eine Kinderbetreuungsgruppe speziell für die Mitarbeiter am Campus Nord. Mit 3 Krippen- und einer Kindergartengruppe kommt sie auf insgesamt 50 Plätze. Altersstufe: 0 - 6 Jahre. Die Betreuung findet von 7.00 - 18.00 Uhr in der Nähe des Eingangsbereiches des Hermann-von-Helmholtz-Platz 1 statt.

"Die Räuberkiste" am Campus Süd

"Die Räuberkiste" ist eine Kinderbetreuungsgruppe speziell für die Mitarbeiter am Campus Süd. Genau wie die "nanos!" besitzt "die Räuberkiste" insgesamt 50 Betreuungsplätze. Hiervon sind 30 Krippen- und 20 Kindergartenplätze. Altersstufe: 3 Monate - Schuleinstieg. Die Betreuung findet von 7.00 - 18.00 Uhr in der Tullastraße 25-29 statt.

 

Weitere Kindertagesstätten

Prinzipiell können Studierende ihre Kinder in allen Kitas der Stadt Karlsruhe unterbringen. Allerdings geschieht das dann zu den gleichen Bedingungen, die auch alle anderen Eltern haben und auch zu den gleichen Preisen, sofern die Kosten nicht einkommenabhängig sind.

Beispielsweise die Kindertagesstätte Krone der Arbeiterwohlfahrt (AWO) liegt in Uni-Nähe. Mehr Informationen über http://www.awo-karlsruhe.de/angebote/kindertagesstaetten/kita-krone.html

 

Ferienbetreuung

Neben den Beschäftigten des KIT haben auch Studierende die Möglichkeit, ihre Kinder während aller baden-württembergischen Ferien zur Ferienbetreuung anzumelden.
Die Ferienbetreuung richtet sich an Kinder zwischen 6 und 14 Jahren.
Während der Betreuung wird den Kindern ein pädagogisch hochwertiges Programm geboten, welches sportliche und handwerkliche Aktivitäten ebenso umfasst wie Spiele aller Art. Die Betreuung erfolgt durch pädagogisch geschultes Personal.
Weitere Informationen sowie Kontaktdaten zu Ansprechpartner(n)/-innen finden Sie direkt auf den Seiten http://www.ferienbetreuung.kit.edu/

Das Jugenfreizeit- und Bildungswerk hat eine Broschüre mit (fast) allen Ferienbetreuungsangeboten in Karlsruhe herausgegeben.
Die Broschüre findest du hier: http://jfbw.de/ferienspass/kalender.php?dfx_tpl=termine&item_start=0

 

Kinderkiste

Vor etwa 10 Jahren gründete sich eine studentische Selbsthilfegruppe. Hier wurden Kleinkinder auch unter einem Jahr in Vorlesungszeiten außerhalb der üblichen Öffnungszeiten von Betreuungsstätten, während einer Vorlesung oder eines Seminars von den studierenden Müttern und Vätern, die diese Initiative tragen, betreut. Z.B.: Ich möchte gerne am Dienstagvormittag in ein Seminar gehen und betreue dafür ein paar Kinder am Donnerstagnachmittag.

Leider hat sich diese Selbsthilfegruppe weitgehenst aufgelöst und die Kinderkiste wird nur noch von ganz wenigen Studierenden Eltern alleine genutzt. Es ist ein Ziel des Astas, diese wieder aufzubauen, dazu braucht es aber die Unterstützung aller studierender Eltern.

Prinzipiell hat jeder Studierende mit Kind(ern) die Möglichkeit, sich gegen Kaution einen Schlüssel für die Kinderkiste aushändigen zu lassen und die Räumlichkeiten zu nutzen. Da dort neben den zwei Räumen zum Aufenthalt mit den Kindern und Spielsachen sowohl eine kleine Küchenzeile, als auch Toiletten für Groß und Klein sowie ein Wickeltisch vorhanden sind und es auch Wlan-Empfang gibt, eignet sich die Kinderkiste hervorragend zum Aufenthalt mit den Kleinen auf dem Campus.

Die Kinderkiste hat ihre Räumlichkeiten im Richard-Willstätter-Weg neben dem Gebäude 30.70. Informationen gibt es bei dem/der Chancengleichheitsreferent/in des AStA.
Kontakt: chancengleichheit@asta-kit.de

 

Babysitterbörse

Die Stadt Karlsruhe hat eine Babysitterbörse ins Leben gerufen:

"Sie suchen eine Kinder­­be­treu­ung in Ihrer Nähe?
Sie möchten gerne als Babysit­te­rin oder Babysit­ter arbeiten?

In beiden Fällen sind Sie bei uns genau richtig!

Sie haben die Möglich­keit ihr Anliegen in Form von Angeboten (Baby­­­sit­ten­­der) oder Gesuchen (Eltern) mitzu­tei­len. Zudem können anhand verschie­­de­­ner Suchmög­lich­kei­ten sowohl Sie Inter­es­­sierte aus Ihrer Umgebung unkom­p­li­­ziert finden, als auch von anderen gefunden werden.

Die Teilnahme ist ab 16 Jahren erlaubt."

http://www.karlsruhe.de/b3/soziales/einrichtungen/kinderbuero/babysitter...