Gremien des KIT

In vielen Gremien des KIT sind studentische Mitglieder vertreten. Auf Fakultätsebene sind das vor allem der Fakultätsrat und die Studienkommission sowie die Prüfungsausschüsse; auf KIT-weiter Ebene vor allem der Senat sowie die Senatskommissionen. Daneben sind auch in weiteren KIT-weiten Kommissionen sowie in Vertreterversammlung und Verwaltungsrat des Studierendenwerks Studierende vertreten.

Auch wenn oft von einer gut funktionierenden Einbindung der Studierenden gesprochen wird, stellen die Studierenden - die zahlenmäßig größte Gruppe an der Universität -  meistens nur einen sehr kleinen Anteil der Kommissionsteilnehmer und in manchen Kommissionen und Gremien sind gar keine oder keine stimmberechtigte studentischen Mitglieder vorgesehen. Die Organe der Studierendenvertretung (AStA, StuPa, Fachschaften) setzen sich seit jeher für eine Stärkung der studentischen Mitbestimmung und die stärkere Einbeziehung studentischer Interessen ein.

Die Vertreter in uniweiten Kommissionen und Gremien werden in der Regel vom Studierendenparlament gewählt und mit einem imperativen Mandat ausgestattet. Sie sind somit an die Beschlüsse und Weisungen des Studierendenparlaments gebunden und berichten diesem regelmäßig über aktuelle Entwicklungen.

Struktur der KIT-weiten Gremien