Transgender Day of Visibility

Heute, und jedes Jahr am 31. März, ist der Transgender Day of Visibility. Auf der ganzen Welt gibt es Aktionen, um trans* Personen sichtbar zu machen, um über die Fortschritte im Kampf um gleiche Rechte, gleiche Chancen und gleiche Möglichkeiten zu berichten und um zu zeigen, wo immer noch gekämpt wird.

 Das Team bei Trans Student Educational Resources hat zu diesem Anlass heute einen Infoflyer veröffentlicht, den wir hier gerne teilen wollen.

 

Unser Dank geht dabei dieses Jahr an die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und dem AStA der RWTH Aachen. Die ADS hat in einer Analyse mögliche rechtliche Bedenken für die Nutzung von gewählten Namen innerhalb einer Hochschule zerstreut, der AStA an der RWTH ein einfaches Konzept, das zu verwirklichen vorgelegt. Das Chancengleichheitsreferat ist an der Sache dran. Wir werden euch, sobald es etwas Neues spruchreifes gibt über die gewohnten Kanälte informieren.

 

In den AStA sind für diese Amtszeit tatsächlich mehrere Personen gewählt, die sich nicht mit dem Geschlecht identifizieren, das ihnen bei Geburt zugewiesen wurde. Gestern, heute und auch in Zukunft. Wir bemühen uns, damit nicht nur heute sichtbar zu sein. Falls es dazu Ideen oder Vorschläge gibt, kommt gerne damit im AStA vorbei, ruft an oder schreibt Mails.

 

Sichtarbkeit alleine reicht leider oftmals nicht. Es sieht weltweit derzeit leider eher so aus, dass unter verschiedensten Vorbehalten, irgendwas von Jugendschutz bis Religionsfreiheit, versucht wird, die Gleichberechtigung von trans* Personen zu verhindern oder rückgängig zu machen. Deswegen steht der Trans Day of Visibility dieses Jahr unter dem Schlagwort #TransResistance - Widerstand. Weil wir darauf keine Lust haben. Widerstand. Weil wir das nicht hinnehmen werden.

 

Es bleibt noch viel zu tun. Auch der AStA wird sich dieses Jahr noch in mehreren Projekten um die Rechte von trans* Studierenden kümmern. Aber nicht heute. Heute sind wir da. Heute feiern wir, dass wir da sind. Heute schauen wir zurück, was erreicht haben. Heute feiern wir Fortschritte.